Suche

one of these days...

Was macht ein Schreiber wenn ihm partout nichts Griffiges einfallen will? Zuerst einmal ungeliebte Dinge wie Rechnungen sortieren, das Pult aufräumen, Belege ordnen. Wenn es ganz schlimm kommt, schreibt er vielleicht sogar die vorab sortierten Bankbelege ins gelbe Postbüechli ein. Selbstredend immer mit voll ausgereizter Zahlungsfrist! Ok, die Muse hat sich in der Zeit nicht zurückgemeldet und die Laune ist dank der kumulierten Zahlen auch nicht auf ein Allzeithoch geklettert

Klischees auf der Yogamatte

Die Uhr zeigt unchristliche 05:48 an, als ich aus einem Traum hochschrecke und eine gefühlte Ewigkeit das Empfinden vom «meine erste Yoga-Stunde verschlafen haben» in mir spüre. «Du hast noch Zeit bis um sieben Uhr!», ist meine letzte Erinnerung bevor mich der Wecker eine gute Stunde später unsanft weckt. Hastig erhebe ich mich – das Kissen noch als Negativ im Gesicht abgezeichnet – und packe meine Sporttasche für die «Yoga-Jungfernfahrt». Leise Vorfreude mischt meine Müdigke

Der schmale Grat zwischen Freude und Kampf

Die oftmals nervenaufreibende Anfahrt zum Tagesziel ist definitiv nicht das Reizvolle an einer Passstrasse. Abwechslungsweise kreuzen einen übermotivierte Motorradfahrer und greise SUV-Fahrer, die ihrem Panzer zeigen wollen, dass er mehr kann, als Start-Stopp im Morgenverkehr. Freude macht sich erst breit, wenn man unbeschadet – abgesehen vom einen oder anderen Hupkonzert der vielen Hobbypolizisten – durch das lange Tal geradelt ist. Denn jetzt zeigen am Horizont die ersten